Blog

Fotoshooting mit Milena

14 Feb. 2017 21:12 | Kategorie: Portrait

Vor einiger Zeit war Milena bei mir im Studio und wir haben ganz wunderbare, elegante, verträumte, flippige Fotos von ihr gemacht. Ich war total begeistert von ihrer tollen Ausstrahlung, ihrer Natürlichkeit und wie wandelbar sie ist. Wir hatten eine Menge Spaß und es sind ganz tolle Fotos entstanden. Es braucht keinen besonderen Anlass für schöne Fotos von dir. Du alleine bist Grund genug. Zeige dich, so wie du bist. Lass mich dein Strahlen, deine Schönheit in tollen Bildern festhalten. Natürlich kannst du deinen Liebsten ein paar Fotos von dir schenken, aber du darfst sie auch ganz einfach für dich behalten ;).

 

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance

13 Jun. 2016 10:54 | Kategorie: Portrait

…so heißt es. Wer mit seiner Bewerbung den richtigen Eindruck hinterlassen möchte, kommt an guten Bewerbungsfotos nicht vorbei.

Die Kleidung passt man am Besten der Branche an, in der man sich bewirbt. In eher konservativen Berufen, wie Bankwesen oder Steuerberater ist Business- Look unabdingbar. In kreativen Branchen darf dies etwas lockerer gesehen werden. Genau so verhält es sich mit der Art der Aufnahme. Auch hier kann man mal von den klassischen Regeln abweichen und Neues wagen, wenn es zur Brache passt.

Hier ein paar Tipps:

Ein Sakko oder ein Blazer über einem Hemd oder einer Bluse wirkt angezogener als wenn Sie Ihre Fotos nur im Hemd oder T-Shirt machen lassen. Verzichten Sie auf grelle Farben, auffällige Muster und weit ausgeschnittene Oberbekleidung. Bei Krawatten machen sich unifarbene besser, da sie nicht den Blick ablenken. Schmale Tücher, kleine Ohrringe und dezenter Halsschmuck geben kleine Akzente und lockern das Gesamtbild auf.
Für Damen: Gehen Sie ein paar Tage vor dem Fototermin zum Friseur. Herausgewachsene Ansätze oder strohige Spitzen lassen sich nicht gut retuschieren. Auch für das Selbstwertgefühl ist dies besser, wenn man zufrieden mit seinem Aussehen ist und strahlt dies auch aus. Schminken Sie sich mehr als üblich und betonen Sie die Augen besonders. Bringen Sie Ihr Make-up und alles was Sie benutzt haben mit, um vor Ort nach schminken zu können. Lange Haare am Besten offen tragen, um die Frisur für eine zweite Aufnahme noch mal ändern zu können.


Für Herren: Bitte kommen Sie frisch rasiert, Bartträger können ggf. beim Friseur den Bart scheren und ausrasieren lassen. Gehen Sie ein paar Tage vor dem Fototermin zum Friseur. Falls die Frisur doch etwas zu kurz geraten ist, hat sich in der Zwischenzeit an der Länge vielleicht schon wieder etwas getan und es sieht nicht zu „kurzgeschoren“ aus. Wenn Sie Haargel oder Wachs benutzen, bitte auch mitbringen um die Frisur vor Ort noch mal in die richtige Form zu bringen.

Warum kann man mich für eine Hochzeitsreportage erst ab 6 Stunden buchen?

23 Mär. 2015 17:18 | Kategorie: Hochzeit

Für eine wirklich schöne Hochzeitsreportage braucht es Zeit. Zeit, um all die tollen Momente, Stimmungen, kleinen und großen Überraschungen und Situationen, von denen das Brautpaar nicht immer alles mitbekommt, für immer einzufangen. Gerne gibt es aus der Familie den Spartip, doch nur die Fotos in der Kirche und dann noch ein paar Familienfotos vom Profi machen zu lassen. Denn der Cousin vom Brautvater hat sich doch auch gerade eine neue Kamera gekauft und macht sicherlich bis zum Torte anschneiden durchweg Fotos fürs Brautpaar. Leider lehren jahrelange Erfahrungen, das es meistens im nach hinein eine böse Überraschung gibt. Denn die schönsten Momente beim Eröffnungstanz sind verwackelt, das Brautstrauß werfen wurde verpasst und beim Torte anschneiden war der Akku der Kamera leer. Die Entscheidung für eine Hochzeitsreportage ist eine Investition, von dem das Brautpaar noch viele Jahre etwas hat. Momente vom schönsten Tag im Leben, die sie noch mit ihren Kindern und Enkeln ansehen können.